Biografie

Der am 30. Dezember 1974 geborene Emmentaler Ueli Kipfer war bereits als Kind sehr musikbegeistert. Er war so vom Euphonium beeindruckt, dass für ihn klar war, nach dem Blockflötenunterricht Euphoniumstunden zu nehmen. In der 5. Klasse begann er dann den Unterricht an der Musikschule Oberemmental zu besuchen.  Er spielte in der Kadettenmusik Langnau mit, übte viel, arbeitete (wie auch heute noch) stetig weiter und hatte bereits mit 15 Jahren die ersten grösseren Erfolge. Nach dem Bauernlernjahr und der Rekrutenschule bei der Militärmusik begann Ueli sein Studium im Fach Euphonium am Konservatorium in Bern, welches er 1998 abschloss. Danach erarbeitete er sich zudem noch das Konzertreifediplom (Höherer Studienausweis), welches er im Juni 2001 erhielt.

Beim "Institute Superiore Bandistico in Trento" (Italien) beteiligte er sich an mehreren Euphonium Solo-Spezialisierungskursen beim bekannten Euphonium-Solist Steven Mead. Er nahm auch sehr erfolgreich an mehreren Wettbewerben teil. 2001 gewann er den 1. Preis für Euphonium an den European Brass Solo Championships in Montreux (Europameister Euphonium). Ueli Kipfer hat heute rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland. Zu seinen Auftritten gehören sowohl Solo-Rezitale mit Klavierbegleitung wie auch Auftritte als Gastsolist von Blasorchestern, Brass Bands und Kammerorchestern oder an Festivals.

Bereits im Alter von 17 Jahren dirigierte Ueli Kipfer den Posaunenchor Langnau, da der damalige musikalische Leiter aufgehört hatte. Der Junge hatte offenbar Talent und das Dirigieren bereitete ihm viel Freude. Die Ausbildung holte er später nach: Zuerst kamen Privatstunden im Fach Orchesterdirigieren bei Christian Henking in Bern, bevor Ueli Kipfer dann bei Hans Peter Blaser am Konservatorium in Bern Blasmusikdirektion studierte und abschloss. Ueli Kipfer dirigiert seit 1992 Blasorchester und Brass Bands aller Leistungsstufen. Aktuell ist er seit Sommer 2013 der musikalischer Leiter der Brass Band Oberschwaben-Allgäu in Deutschland. Zudem ist er Gast-Dirigent verschiedener Blasorchester und Brass Bands.

Schon als Dirigent des Posaunenchors Langnau bildete Ueli Kipfer die eigenen Jungbläser aus. Dabei entdeckte er die Liebe zum Unterrichten. Nach dem Abschluss seiner Ausbildung am Konservatorium Bern (siehe Werdegang) wurde Ueli Kipfer an drei Musikschulen als Lehrer für Euphonium, Althorn und Tuba angestellt. Daneben vermittelt er sein Wissen in diversen Workshops weiter.

Ueli Kipfer ist ein gefragter Experte für Solowettbewerbe, Blasorchester und Brass Band Wettbewerbe. 


Offizieller Repräsentant von Willson Euphoniums

Ueli Kipfer arbeitet seit Januar 2004 mit der Firma Willson zusammen. Willson Instrumente sind weltweit anerkannte Qualitätsprodukte der Spitzenklasse. Die Schweizer Firma aus Flums verfeinert die mit modernen technischen Betriebsmitteln hergestellten Instrumente mit meisterhaftem Handwerk, was die Willson Produkte wesentlich von Massenprodukten unterscheidet.
www.willson.ch


Wichtigste Lehrer

Euphonium
Steven Mead, James Gourlay, Roger Bobo
Dirigieren
Hans Peter Blaser, Christian Henking, Silvia Caduff
Theorie / Gehörbildung
Gottfried v. Siebenthal, Christian Henking
Kontrapunkt
Andreas Stahl, Dr. Claudia Risch
Komposition
Urs Peter Schneider

Wichtige Eckdaten

seit 2013
Dirigent der Brass Band Oberschwaben-Allgäu
2008-2016
Mitglied des Vorstandes WASBE Schweiz, 2013-2016 Präsident
2004 - 2009
Mitglied des Quintetto Illegale

seit 2004
Official performer der Firma Willson Band Instruments

2002 - 2010
Mitglied der Musikommission des BKMV

seit 1995
Diverse solistische Tätigkeiten: Gastsolist von Brass Bands (z.B. Brass Band Emmental), Sinfonischen Blasorchestern (z.B. U.S. Army Band, Sinfonisches Blasorchester Schweizer Armeespiel, Blasorchester Siebnen), Sreichensembles (z.B. Huttwiler Kammerorchester) oder Solo-Rezitale mit Klavierbegleitung
2001 - 2002
Teilnahme am Spezialisierungskurs Euphonium bei Steven Mead am Institute Superiore European Bandistico ISEB in Trento, Italien
2001
EBBA European Solo Championship: Best Euphonium Player und Preisgewinner im Kategoriensiegerfinal
2000
Emerging Artist an der Swiss Brass Week
Erfolgreicher Abschluss der Studien bei Roger Bobo mit dem Erlangen des Höheren Studienausweises (Konzertreife)
1999
Erfolgreicher Abschluss der Studien in Blasmusikdirektion
1998
Lehrdiplomprüfung Euphonium (Klasse James Gourlay) mit Erfolg bestanden
Anstellung bei der Musikschule Konservatorium Bern und der Musikschule Oberemmental.
1997 - 2002
Solo-Euphonist der Brass Band Berner Oberland
1995
Einteilung in das Sinfonische Blasorchester des Schweizer Armeespiels
1994
Rekrutenschule in Bern als Euphonist beim Militärspiel
1993
1. Rang am SSEW (Schweiz. Solo- und Ensemble Wettbewerb)
1992 bis heute

Dirigent von Blasorchester und Brass Band auf allen Leistungsstufen, vom Jugendorchester bis zur Höchstklasse
1992
Junioren Schweizermeister am SSQW (Schweizerischer Solo- und Quartett Wettbewerb)
1991 - 1995
Solo-Euphonist der Nationale Jugend Brass Band (NJBB) A-Band
1987 - 1991
Mitglied der Kadettenmusik Langnau
1986 - 1994
Euphoniumuntericht an der Musikschule Oberemmental bei Herrn Hans Baumgartner